Abwrackprämie Heizung - die Informationsseite für Modernisierungswillige

Die neuesten Forenbeiträge

AFÖ 01.03.2015 08:04 Gibt es 2014 Zuschüsse zur Heizung
ABW 02.11.2013 09:49 SPD fordert bei Koalitionsverhandlungen Abwrackprämie für Heizungen
ABW 01.05.2013 08:59 Ab dem 1. Mai 2013: Förderung von Batteriespeichern für Photovoltaikanlagen
GH 13.04.2013 08:40 Gas oder Öl-Heizungsanlage?
AFR 25.03.2013 20:12 Ab wann kann die Abwrackprämie kommen?
ABW 08.12.2012 10:06 NRW denkt über Abwrackprämie für Heizungen nach
FH 14.10.2012 16:00 Verbrauch einer Fußbodenheizung
GH 20.09.2012 21:18 Kombination neuer Heizung mit Kamin Wärmetauscher
FHK 09.09.2012 11:43 Informationsseite zu Pelletheizungen
AFR 06.09.2012 08:34 Diskussion um Abwrackprämie für alte Heizungen verunsichert Modernisierungswillige
AFR 29.08.2012 14:18 Abwrackprämie in Sachsen
AFÖ 29.08.2012 14:05 Welche anderen Förderungen gibt es, wenn ich eine neue Heizung einbauen lasse
GH 29.08.2012 14:02 Neuen Gasheizkessel - aber welchen?
neuer Forenbeitrag
Forenuebersicht




Worum geht es?

Die Bunderegierung denkt zur Zeit über eine Umweltprämie für die Erneuerung alter Heizungen nach. Hausbesitzer sollen über diese Einmalprämie zur Erneuerung Ihrer Heizungsanlage ermutigt werden.

Klarheit über die Höhe und die Realisierung der Prämie gibt es zur Zeit noch nicht. Für eine derartige Prämie kämen in Deutschland ca. 30-40 Millionen Haushalte in Frage.

Bereits im Jahre 2009 gab es für ältere Autos eine solche Prämie.

An dieser Stelle entsteht in Kooperation mit dem Portal für Immobilien efondo.de ein Informationsportal, das mit einem Forum umfassend über dieses Thema informieren wird. Falls Sie Fragen haben sollten, so schreiben Sie einen entsprechenden Beitrag in unser Forum.

Viele Immobilienbesitzer wünschen sich einen Zuschuss

Bereits seit langem wünschen sich Haus- und Wohnungsbesitzer finanzielle Zuschüsse für die Modernisierung alter Heizkessel. Gerade die hohen Kosten schrecken Wohnungs- und Hausbesitzer von der Modernisierung ihrer alten Heizungsanlage ab. Nicht selten übersteigen die Anschaffsungskosten für einen neuen Kessel die 10.000 EUR. Wenn die alte Heizanlage zudem noch tadellos funktioniert, wird die Erneuerung in die Ferne geschoben. So sind noch viele Anlagen im Betrieb, die 20 Jahre oder älter sind.

Eine bessere Absetzbarkeit oder die sogenannte Abwrackprämie für Heizungen kommen dabei lt. "Modernisierungs-Barometer für Hausbesitzer 2009" ins Gespräch. Gerade ca. 3 Prozent der Hauseigentümer haben im vergangen Jahr ihre veraltete Heizungsanlage ausgetauscht, so der Zentralverband Sanitär Heizung Klima (ZSVK).

Wie soll die Abwrackprämie für Heizungen finanziert werden

Im Gespräch ist eine Umlage auf Brennstoffhändler, die die Kosten an die Kunden weiterreichen werden. Die Finanzierung der Prämie trifft also jeden Brennstoffkunden.

Abwarten oder jetzt modernisieren?

Die Frage, die sich jeder Moderisierungswillige stellt: Soll ich auf die Prämie warten oder soll ich jetzt modernisieren? Diese Frage kann zur Zeit niemand beantworten. Bundesumweltminister Peter Altmaier dämpfte die Euphorie, denn es sei überhaupt noch nicht klar, ob eine solche Regelung kommt.

Gerade deshalb fordert das Heizungsbauerhandwerk eine schnelle Entscheidung, damit die Unsicherheit beim Kunden schwindet und fällige Investitionen in neue Heizkessel getätigt werden.

Heutige Förderungsmöglichkeiten

Bereits heute gibt es diverse Förderungsmöglichkeiten. So fördert das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle den Umstieg auf erneuerbare Energien (Informationen hier).

Das Programm "Energieeffizient Sanieren" der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) bietet Förderungen in Form von günstigen Krediten oder Zuschüssen an (Informationen hier). Bei der Förderung über die KfW ist in jedem Fall ein Energieberater notwendig, der berät und die korrekte Durchführung der Erneuerung überwacht.

Wer nicht mit der Erneuerung seiner Anlage warten kann oder will, sollte sich deshalb bei den bereits bestehenden Förderprogrammen umschauen.

Abwrackprämie für Heizungen in Sachsen

Das Modell einer Umweltprämie für Heizungen ist nicht neu. Bereits in Sachsen wurde im Jahre 2009 eine derartige Prämie beschlossen. 1250 EUR Prämie kann man erhalten, wenn man seinen alten Heizkessel autauscht. Voraussetzungen: der vorhandene Heizkessel nutzt keine Brennwerttechnik und unterliegt keiner gesetzlichen Austauschpflicht.

Die Kehrseite einer umlagefinanzierten Prämie

Da die Kosten für eine Prämie auf die Brennstoffpreise aufgeschlagen wird, treffen die Kosten nahezu jeden Bundesbürger. Die Kritik: Wohnen wird noch teurer.
Impressum